Mittel gegen Haarausfall: Ursachen, Medikamente, Homöopathie

Mittel gegen Haarausfall

Normalerweise verliert der Mensch täglich etwa dreißig bis hundert Haare, die jedoch aus der gleichen Haarwurzel wieder nachwachsen. Erst mit zunehmendem Alter wird die Kopfbehaarung etwas schütter. Männer neigen zu (vermutlich vererbtem) verstärktem Haarausfall an der Stirn-Haargrenze, der bis zur vollständigen Glatzenbildung führen kann. Oft bleibt ein Haarkranz am Hinterkopf bestehen.

Frauen sind oft in Zeiten hormoneller Umstellungen (nach einer Entbindung, Wechseljahre) von verstärktem Haarausfall betroffen, der sich jedoch nach einiger Zeit von selbst reguliert. Neben diesen natürlichen Verlusten gibt es noch andere Formen: unter anderem der möglicherweise stressbedingte kreisrunde Haarausfall (auf Lateinisch Alopecia areata). Dabei treten an einzelnen oder mehreren Stellen der Kopfhaut runde kahle Stellen auf, die sich vergrößern können. Manchmal entsteht daraus eine Glatze der Haare können aber auch wieder nachwachsen.

Wie behandeln wir Haarausfall?

Versuchen Sie zunächst selbst, mögliche Ursachen des Haarausfalls zu erkennen. Manche können abgestellt werden: Vielleicht vertragen Sie die derzeitigen Pflegeprodukte nicht, vielleicht reagiert das Haar auf langjährige Überbeanspruchung durch Färben oder Dauerwelle. Achten Sie auf eine besonders schonende Reinigung und eine Gesundung der Kopfhaut. Eine ausgewogene Vitamin-, Mineral- und Nährstoffversorgung wirkt unterstützend und fördert den normalen Haarwuchs. Wundermitteln mit wortreichen Versprechungen sollten Sie eher misstrauisch begegnen.

Die besten Tipps gegen Haarausfall | Dr. Johannes Wimmer
Das Video wird von Youtube eingebettet. Es gelten die Datenschutzerklärungen von Google.

Zum Arzt gehen bei Haarausfall:

Wenn Sie sich Ihren verstärkten Haarausfall selbst nicht erklären können, kann Ihr Arzt durch ein sogenanntes Trichogramm, eine Zählung und mikroskopische Untersuchung der ausgefallenen Haare, mehr über die Ursachen herausfinden. Rat und Unterstützung in schweren Fällen bieten außerdem Selbsthilfegruppen (Adressen, die weiterhelfen.

Biotin hochdosiert 10.000 mcg + Selen + Zink für Haarwuchs, Haut & Nägel, 365 vegane Tabletten für 1 Jahr, Nahrungsergänzung ohne Zusatzstoffe, Made in Germany
Biotin hochdosiert 10.000 mcg + Selen + Zink für Haarwuchs, Haut & Nägel, 365 vegane Tabletten für 1 Jahr, Nahrungsergänzung ohne Zusatzstoffe, Made in Germany*
von Vitamaze - amazing life
  • HOCHDOSIERT: 365 kleine, vegane Tabletten für 1 Jahr zur Daueranwendung mit 10.000 mcg Biotin ergänzt mit Zink und Selen die ideale Kombination für Haut, Haarwachstum und Nägel. *VERGLEICHSSIEGER 2018 beim Verbrauchermagazin vergleich.org.
  • VEGAN: Unser Biotin ist ausschließlich aus nicht-tierischen Inhaltsstoffen und somit ideal für VEGANER und VEGETARIER geeignet. Unser Produkt ist vollkommen frei von gentechnisch veränderten Inhaltsstoffen und jeglichen unnötigen Zusatzstoffen.
  • BESTE BIOVERFÜGBARKEIT: Ohne den umstritten Zusatzstoff Magnesiumstearat (Magnesiumsalze der Speisefettsäuren) zur OPTIMALEN WIRKSTOFFAUFNAHME. Viele andere Hersteller verwenden Magnesiumstearat als Trennmittel bei der Herstellung.
  • DEUTSCHES QUALITÄTSPRODUKT: Wir produzieren nur in Deutschland. Unsere Produktion richtet sich nach dem HACCP-Konzept. Bei der Entwicklung und Herstellung unserer Produkte arbeiten wir eng mit Wissenschaftlern und Experten zusammen.
  • ZUFRIEDENHEITSGARANTIE: Zufriedene Kunden sind uns wichtig, kontaktieren Sie uns gerne bei Fragen zu unseren Produkten. Kaufen Sie noch heute OHNE RISIKO zum besten Preis-Leistungsverhältnis auf dem Markt, wir bieten Ihnen 30 Tage kostenfreies Rückgaberecht.
Unverb. Preisempf.: € 25,97  Preis: € 18,97 Preis prüfen & Details*
Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten
Letzte Aktualisierung: April 20, 2024 um 8:02 pm . Angezeigte Preise können sich geändert haben. Alle Angaben ohne Gewähr. Preis inkl. MwSt., zzgl. Versandkosten.

Ohne Medikamente Haarausfall behandeln

Alle Maßnahmen, die die Durchblutung der Kopfhaut fördern, wirken sich positiv auf das Haarwachstum aus.

  • Geeignet sind Güsse, Wassertreten oder Haarwechselduschen: morgens und abends die Kopfhaut abwechselnd kalt und warm abduschen, mit kaltem Wasser aufhören und fest trocken rubbeln. Waschen Sie Ihre Haare nie zu heiß.
  • Versuchen Sie es mit täglichen Einreibungen der Kopfhaut mit frischgepresstem Brennnessel oder Birkensaft oder mit Rosmarin-Haarwasser (Apotheke).
  • Bevorzugen Sie Mineralwasser mit hohem Mineralanteil. Auch regelmäßig eingenommene Bierhefe kann durch ihren hohen Vitamingehalt unterstützend wirken.
  • Manchmal liegt bei Frauen Eisenmangel vor, der sich durch Medikamente ausgleichen lässt. Weitere wichtige Nährstoffe sind Biotin, Zink, Kupfer, Pantothensäure, Vitamin B2, Vitamin B6 und Methionin.

Haarausfall mit Medikamenten behandeln

Sie können versuchen, den Haarausfall mit pflanzlichen oder homöopathischen Mitteln zu behandeln. Haben Sie Geduld, und verwenden Sie die Medikamente über einen längeren Zeitraum kurmäßig, rasche infolge, werden sich nicht einstellen.

Haarausfall

Pflanzliche Mittel

  • Trinken Sie Brennnessel- oder Zinnkräutertee, beide enthalten viel Kieselsäure. Zubereitung und Dosierung.
  • Fehlende Haaraufbaustoffe wie Kieselsäure, aber auch Gelatine, Keratin, A- und B-Vitamine oder Biotin können als fertige Wirkstoffkombinationen unterstützend eingenommen werden. Fragen Sie in der Apotheke.
  • Nachtkerzenölkapseln haben ebenfalls eine aktivierende Wirkung auf körperliche Zellfunktionen.

Homöopathie gegen Haarausfall

Hinweise zu Wirkweise und Anwendung homöopathischer Mittel finden Sie ab. Die folgenden Beschwerdebilder sind jeweils nach den Begriffen Leitsymptom (L), seelische Verfassung (S) sowie mögliche Änderungen (M) geordnet.

Mittel, die bei diffusem Haarausfall helfen:

  • Alumina D6, Dl2, D30 – Tropfen: L: sehr
  • Trockene, schuppende Kopfhaut, starker Juckreiz mit Taubheitsgefühl der Kopfhaut, kälteempfindlich; S: ängstlich, missmutig, innere Hast.
  • Arsenicum album D6,,D12, D30 – Tabletten: L: empfindliche Kopfhaut, sogar das Kämmen tut weh, juckend und brennend, besonders nachts, Schwäche, sehr verfroren; S: Unruhe, Ängstlichkeit.
  • Graphites D6, Dl2, D30 – Tabletten: L: heftiges Jucken, nässend, übelriechend, frostig, Neigung zu Übergewicht, viele Schuppen; S: phlegmatisch, traurig, weinerlich.
  • Phosphorus D6, D12, D30 – Tropfen:
  • L: große Erschöpfung, büschelweise handvoller Haarausfall, wenige, glänzende, dünne Haare; S: nervös, erregt, schreckhaft.
  • Sulfur D6, D12, D30 – Tabletten: L: fettigschmutzige Haut, diverse Ausschläge und Hautdefekte im Kopfbereich, juckend und brennend, durch Kratzen nicht besser, struppiges, glanzloses Haar; S: mürrisch, vergesslich.
  • Thallium sulfuricum D6, D12, D30 – Tabletten: L: Haarausfall als Folge von Nervenschmerzen.

Einen kreisförmigen Haarausfall (Alopecia areata) zu behandeln, ist sehr schwierig und erfordert Erfahrung und Geduld. Hier ein bewährtes Mittel:

  • Acidum fluoricum D6, D12, D30 – Tropfen: L: Kopfhaut dünn und pergamentartig, saurer, übelriechender Schweiß, Druckgefühl in den Schläfen; S: ängstlich, unruhig, gereizt; M: Wärme verschlechtert.

Das könnte dich auch interessieren:

Bartpflege
Blog

Richtige Bartpflege: Von A bis Z erklärt

Die Basics der Bartpflege Die Welt der Bartpflege kann anfangs ziemlich überwältigend erscheinen. Es gibt Tausende Produkte auf dem Markt, die versprechen, den Bart in bester Verfassung zu halten. Aber die Wahrheit ist, man benötigt [Weiterlesen]